Kategorie

Der See
9

Der See, mit vollem Namen der Schweriner See, entstand in der Weichsel-Kaltzeit und ist somit sicher 10.000 Jahre und älter. Der Schweriner See ist der drittgrößte innerdeutsche See und bedeckt eine Fläche von 62 Quadratkilometern. Er ist durch Stör, Störkanal, Elde und Elbe mit der Nordsee und über den Wallensteingraben mit der Ostsee verbunden.

In logschwer.de, dem Schwerinlogbuch, ist der Schweriner See Urgewalt, wissende Entität und einender Geist. Den Autor nennt er im Blog ‚kleiner Zweibeiner‘, so wie alle Menschen für ihn schlicht Zweibeiner sind.